„Drei Briefmarken“ bei WASBE-Aktiv Workshop

Dirk Mattes dirigiert "Drei Briefmarken" bei WASBE-Aktiv

Am Samstag 28. Januar 2017 fand der WASBE – Aktiv Workshop der Sektion Deutschland statt. Mit der Musikkapelle Nüsttal e.V. stellte Mattes seine Komposition  „Drei Briefmarken für Blasorchester“ vor. Der Workshop verfolgt das Ziel den Teilnehmern  neue Blasorchesterliteratur vorzustellen. Er richtet sich v. a. an Dirigenten, Instrumentalisten, aber auch an Liebhaber symphonischer Blasorchesterliteratur. Initiator des Lehrgangs ist (in seiner Eigenschaft als Präsident der WASBE-Sektion Deutschland) Rolf Rudin.

Dank an die WASBE, das wunderbare Orchester und an den Dirigenten Martin Genßler, der sein Orchester sehr gut auf den Workshop vorbereitet hat.

Quelle: Frühjahrskonzert Blasorchester der freiw. Feuerwehr Rothenbergen 2017, Dirigent: Dirk Mattes


Uraufführung „Symphonia“

Das Konzert  des Blasorchester der freiwilligen Feuerwehr Rothenbergen war ein voller Erfolg. Das Konzert stand unter dem Motto „Brot und Spiele“ und gab einen groben Überblick, über verschiedene Ausprägungen des (vermeintlich römischen) Phänomens „Brot und Spiele“. Der Abend zeigte auf, dass dieser Mechanismus über alle Epochen – bis in die Neuzeit – überdauert hat.

Der Höhepunkt des Konzertes war die Uraufführung von „Symphonia“. Das Werk dient als Vorlage für die 1. Symphonie von Mattes!

Partitur einsehen

Quelle: Ausschnitt Frühjahrskonzert Freiwillige Feuerwehr Rothenbergen, Dirigent: Dirk Mattes, Aufnahme Dirk Mattes


Zwei Uraufführungen bei „UNerHÖRTes 2016“

Das Festival war ein voller Erfolg! über 300 Musiker waren beteiligt an „Unerhörtes 2016“ und konnten von dem Festival profitieren. Neben Analysen der Auftragskompositionen (durch die Komponisten selbst) konnten die Teilnehmer u.A. an einer Einführung in die Ästhetik des 20./21. Jahrhunderts teilnehmen.

Außerdem war Am Pult – mit Wolfgang Heinrich, Thomas Doss und nicht zuletzt den Komponisten der Auftragskompositionen Prof. Dr. Christoph Wünsch, Dirk Mattes und Stephan Adam – immer für eine erhellende Betreuung der Teilnehmer gesorgt.

Als Ideengeber und Organisator war natürlich auch Hubert Hoche anwesend. Neben Ihm gaben sich auch Rolf Rudin – als Präsident der Wasbe-Sektion Deutschland – und Ernst Österreicher die Ehre.

Auch die Bläserklassen bekamen mit Tanja Berthold (Stellv. Bundesdirigentin des NBMB) eine erfahrene Pädagogin an die Seite gestellt. Der Workshop 2 fand in Anwesenheit des Bayerischen Rundfunks statt.

Das Polizeiorchester Bayern (Leitung: Prof. Johann Mösenbichler) bildete mit dem überaus gelungenen Abschlusskonzert – in dem neben Werken von Bruckner, Sparke und Mackey auch die Welturaufführung der Auftragskompositionen dargeboten wurden – einmal mehr den Höhepunkt der Veranstaltung. Spätestens hier wurden, sofern vorhanden, die letzten Unklarheiten beseitigt. Die Konzertkirche der Musikakademie Hammelburg war bis zur letzten Reihe gefüllt.

Von Dirk Mattes wurden die beiden Werke „Wie schön du bist!“ und „Ich atme Gefühl“ (eine Hommage an Arnold Schönberg) aufgeführt.

Nächstes Jahr geht das Festival in die 5. Runde!

Partitur: „Ich atme Gefühl“           Partitur: „Wie schön du bist!“


Coming soon

Zur Zeit widmet sich Mattes seiner Tätigkeit als Dirigent und Dozent.

Sein kompositorisches Schaffen kreist um die 1. Symphonie (Besetzung: großes Symphonisches Blasorchester). Kopfsatz und Finale sind großteils fertig. Die Stoffsammlung der beiden Mittelsätze ist ebenfalls abgeschlossen.

Außerdem steht die Fertigstellung der überarbeiteten Fassung von „Spirit“ an. Nach satztechnischen Veränderungen und Anpassung der Instrumentation an Grad-4-Orchester, ist diese in einigen Wochen unter dem Menüpunkt Notenmaterial zu bestellen.

Arbeitspartitur einsehen

 


Frabaya – Auftragskomposition für das Bayerische Landesmusikfest 2015 in Alzenau

Interview BR, Dirk Mattes Komponist -Dirigent - Dozent, Aufführung Frabaya

Nach der erfolgreichen Uraufführung von „Frabaya“, durch das JVO des Blasmusikverbandes Vorspessart, unter Leitung von Frank Elbert, dirigierte nun Mattes selbst einen Auszug aus dem Werk:

Zur feierlichen Eröffnung des Bayerischen Landesmusikfestes, durch das Sinfonische Blasorchester Vorspessart, stand die „Hymne aus Frabaya“ auf dem Programm.  Im weiteren Konzertverlauf wurde das SBV durch die bewährten Hände von Musikdirektor Harald Krebs zur Höchstleistung geführt.  Außerdem war, mit Harald Kullmann, ein weiterer hochkarätiger Gastdirigent zu erleben. Mit fabelhaften Solisten – Christine Heim am Altsaxophon, Andreas Schreck an der Trompete, Markus Fischer am Alphorn und der Sängerin Mike Dechant – bot das SBV ein facettenreiches Programm, das die Qualität des Orchesters abermals unter Beweis stellte. Der Bayerische Rundfunk zeichnete das Konzert auf.

Außerdem erklang der Hymnus am 06. Juni 2015, im Gemeinschaftskonzert des Polizeiorchesters Bayern und dem Sinfonischen Blasorchester Musikbund Ober- und Niederbayern . Die beiden Dirigenten Prof. Johan Mösenbichler und Markus Theinert sorgten – trotz tropischen Temperaturen – für einen besonderen Hörgenuss. Auch dieses Konzert wurde vom Bayerischen Rundfunk aufgezeichnet.

PDF Partitur „Frabaya“ einsehen

Quelle: Ausschnitt Uraufführung, 11.1.15 JVO Vorspessart, Dirigent: Frank Elbert, Aufnahme: Hermann Oster


Spirit – Im Bann der Elemente

Das Blasorchester der Freiwilligen Feuerwehr Rothenbergen bot am 25. + 26. Mai 2015, unter Leitung von Dirk Mattes, ein Konzertwochenende der etwas anderen Sorte:

Unter dem Motto „5 Elemente“ wurde das Publikum seinen inneren Regungen näher gebracht. Jedes Werk repräsentierte eines der 5 Elemente, aus der daoistischen wŭxíngLehre. Das Konzertprogramm war in jeder Hinsicht eine ganzheitliche Erfahrung. Auch an diesem Abend stand eine Eigenkomposition auf dem Programm. „Spirit“ verkörperte das Ideal der Vollkommenheit.

PDF Partitur „Spirit“ einsehen

Quelle: Ausschnitt Frühjahrskonzert Freiwillige Feuerwehr Rothenbergen, Dirigent: Dirk Mattes, Aufnahme Dirk Mattes


Uraufführung Castle

Uraufführung "Castle" Komponist Dirk Mattes, Kreisjugendblasorchster Main Spessart

Das Kreisjugendorchester Main-Spessart brachte, unter Leitung von Thomas Joha, am 06. Januar 2015 erstmals die Blasorchesterfassung von „Castle“ zu Gehör. Im Rahmen des  Neujahrskonzerts brachte das Orchester eine überzeugende Darbietung.

Nachdem die Urfassung des Werkes bei der deutschen Meisterschaft 2010 in Königslutter ein voller Erfolg war, beschloss Dirk Mattes „Castle“ für Blasorchester zu bearbeiten.

2010 wurde das Spielleuteorchester Michelbach mit diesem Werk Deutscher Meister in der freien Klasse A.

PDF Partitur „Castle“ einsehen

Quelle: Ausschnitt Uraufführung, 06.1.15 Kreisjugendorchester Main-Spessart, Dirigent: Thomas Joha